Black Mirror – Season 3, Episode 6 – Recap

Black Mirror - Season 3, Episode 6 - Recap

Das letzte Kapitel der dritten Black Mirror-Staffel zeigt noch einmal, was die Serie so großartig macht. In Hated in the Nation verschwimmt sehr schön Botschaft und Geschichte – und das alles im Rahmen eines scandic noir thrillers. Außerdem erhält Faye Marsay hier alle Screentime, die ihr in der sechsten Staffel von Game of Thrones verwehrt wurde. Auf moviepilot: Black Mirror – Staffel 3, Episode 6 im Recap

[…] Doch wie können tausende dieser Dinger kontrolliert werden, will Karin wissen, die auf einmal einen ganz bösen Verdacht hat. Gar nicht, lautet die selbstsichere Antwort aus dem Kontrollzentrum, da sich das System mehr oder weniger selbst kontrolliert. An sich stellen die Robo-Bienen keine Gefahr für die Menschen dar, sondern sollen – im Gegenteil – das (Über-)Leben auf der Erde langfristig sicherstellen. Schnell wird allerdings klar, dass sich der oder die Drahtzieher hinter #DeathTo Zugang zum System der Robo-Bienen verschafft haben und somit die durch die Hashtag-Abstimmung geforderten Morde ausgeführt hat. Keine Fingerabdrücke, keine DNA. Es ist fast so, als hätte der Täter selbst nur einen Tweet (mit tödlichen Konsequenzen) abgeschickt. Hated in the Nation demonstriert hervorragend, wie schmal der Grat zwischen Internet und echter Welt geworden ist. Oder anders formuliert: Eine Abgrenzung ist gar nicht mehr vorhanden, wenngleich die meisten Menschen davon ausgehen, dass eine deutliche Trennung selbstverständlich ist.

Mit dieser Erkenntnis erreicht Hated in the Nation sein nächstes Level: Es geht überhaupt nicht um die anfänglichen Morde, sondern all jene Menschen, die diese unüberlegt befeuert haben. „The Teeth of Consequence“ heißt das Manifest des Übeltäters, der sich hinter all den grausamen Taten versteckt. Tatsächlich will er – wie so oft – der Menschheit bloß eine Lektion erteilen. Das Fuchteln mit dem erhobenen Zeigefinger ist immer so eine Sache, wo Black Mirror schnell an seine Grenzen kommt. Alleine die 3. Staffel hat genügend Negativbeispiele im Verlauf der letzten Episoden angesammelt. Hated in the Nation gehört glücklicherweise zur Gattung derer, die sich über ihre Botschaft hinwegsetzen und eine eigenständige Geschichte erzählen, der es sich tatsächlich zu folgen lohnt, eben weil sie nicht bloßes Gedankenexperiment, sondern ein aufregendes Abenteuer ist. „Bloody internet. Pull the plug.“

Was bisher geschah:

Black Mirror – Season 3, Episode 1: Nosedive
Black Mirror – Season 3, Episode 2: Playtest
Black Mirror – Season 3, Episode 3: Shut Up and Dance
Black Mirror – Season 3, Episode 4: San Junipero
Black Mirror – Season 3, Episode 5: Men Against Fire

Black Mirror © Netflix

Matthias

Matthias

Matthias mag Filme genauso sehr wie Serien und wäre gerne bei der ersten Mondlandung dabei gewesen. Ansonsten ist er regelmäßig Lost In Translation, was neben The Empire Strikes Back auch einer seiner Lieblingsfilme ist. Laut Werner Herzog schaut er zu viel ins Internet. Das ist sein Problem.
Matthias

Letzte Artikel von Matthias (Alle anzeigen)



YOU MAY LIKE