Black Mirror – Interviews zur 3. Staffel

Black Mirror - Interviews zur 3. Staffel der Netflix-Serie

Vor ein paar Wochen war ich in New York unterwegs und durfte ein paar der kreativen Köpfe interviewen, die sich bei der dritten Staffel von Black Mirror vor und hinter der Kamera verausgabt haben. Herausgekommen sind dabei insgesamt zwei Texte, die vor nun bei moviepilot online gegangen sind. Einen kurzen Verweis an dieser Stelle wollte ich trotzdem setzen.

Im ersten Interview rede ich mit Serienschöpfer Charlie Brooker und Hauptdarstellerin Gugu Mbatha-Raw über die Episode San Junipero. Dabei geht es unter anderem um das Anliegen der Anthologieserie, wie es um die Nostalgie der 1980er Jahre steht und warum Hoffnung so wichtig ist. Als ich Gugu Mbatha-Raw nach ihrem möglichen Mitwirken in Star Wars: Episode VIII fragte, bekam ich leider eine enttäuschende Antwort. Wenngleich sie sich unglaublich darüber freuen würde, sagte sie, dass es (bisher) keine Gespräche gab. Ich hoffe, sie hat gelogen. Außerdem kommentierte Charlie Brooker kurz 2016 – und das, bevor die Ergebnisse der US-Wahl offiziell waren.

Im zweiten Interview hatte ich die Gelegenheit von Bryce Dallas Howard und Alice Eve mehr über Nosedive zu erfahren. Zusammen schwärmen sie von der Zusammenarbeit mit Joe Wright und wie fantastisch er Frauenfiguren er inszeniert. Danach geht es ein bisschen um Social Media und die Frage, ob die Zukunftsvision der Episode nicht unlängst Realität geworden ist.

Alle Recaps zur dritten Staffel von Black Mirror:

Black Mirror – Season 3, Episode 1: Nosedive
Black Mirror – Season 3, Episode 2: Playtest
Black Mirror – Season 3, Episode 3: Shut Up and Dance
Black Mirror – Season 3, Episode 4: San Junipero
Black Mirror – Season 3, Episode 5: Men Against Fire

Alle Interviews zur dritten Staffel von Black Mirror:

Charlie Brooker & Gugu Mbatha Raw: Black Mirror provoziert & wir müssen darauf reagieren
Bryce Dallas Howard & Alice Eve: Black Mirror – Social-Media-Wahnsinn ist längst Realität

Black Mirror © Netflix

Matthias

Matthias

Matthias mag Filme genauso sehr wie Serien und wäre gerne bei der ersten Mondlandung dabei gewesen. Ansonsten ist er regelmäßig Lost In Translation, was neben The Empire Strikes Back auch einer seiner Lieblingsfilme ist. Laut Werner Herzog schaut er zu viel ins Internet. Das ist sein Problem.
Matthias


YOU MAY LIKE