BoJack Horseman & die Ohnmacht der Kommunikation

BoJack Horseman & die Ohnmacht der Kommunikation

Kaum hat das Goldene Serienzeitalter angefangen, da neigt es sich schon wieder dem Ende – zumindest, wenn man diversen Texten Glauben schenken mag, die aktuell durch Netz geistern. Tatsächlich aber beweist 2016 bisher nur Gegenteiliges: Ein inspirierendes Format nach dem anderen geht an den Start und es gibt unglaublich viel zu entdecken. Auch die dritte Staffel von BoJack Horseman reiht sich nahtlos in diesen ausgezeichneten Reigen exzellenter Serien ein und hat darüber hinaus eine der herausragendsten Episoden des Jahres zu bieten: Fish Out of Water.

Das vierte Kapitel der aktuellen Runde spielt in einer faszinierenden Unterwasserwelt und verzichtet nahezu komplett auf Dialoge. Ausgerechnet in der Serie, die zu 99% von Will Arnetts unverkennbaren Stimme definiert wird, bleiben die Worte auf einmal aus. Ein gewagtes Experiment, das dermaßen verblüffend umgesetzt wurde, dass ich meinen Blick gar nicht mehr abwenden konnte. Tatsächlich habe ich diese wundervollen 25 Minuten mittlerweile öfter gesehen als vermutlich jede anderen Serien-Episode in meinem Leben. Auf moviepilot habe ich daher versucht, aufzuschreiben, was Fish Out of Water so besonders macht – in der Hoffnung, dass sich auch andere in BoJack Horseman verlieben werden.

[…] Was bleibt, ist ein kleines Wunderwerk, das auf der einen Seite für sich alleine steht und auf der anderen Seite wunderbar in den Fluss der 3. Staffel von BoJack Horseman passt. Die Suche, nach dem, was glücklich macht, zieht sich wie ein roter Faden durch die Serie und wird auch in dieser Episode in inspirierender Variation aufgegriffen. Es ist beeindruckend, wie leichtfüßig und bewegend das Motiv transportiert wird – vor allem durch die Körpersprache der mit aller Sorgfalt gestalteten Figuren. Dann erzählt eine minimale Nuance in der Bewegung mehr, als es ein umfangreicher Dialog in seiner Gänze könnte. Das Tolle ist zudem die Erkenntnis, dass all diese feinen Elemente unlängst Bestandteil von BoJack Horseman sind. Selten kamen sie jedoch so schön zur Geltung wie in diesem einmaligen, zeitlosen und hochkonzentrierten Kapitel. Und vielleicht erschafft Fish Out of Water in seiner unkonventionellen Aufmachung ein neues Bewusstsein dafür.

BoJack Horseman © Netflix

Matthias

Matthias

Matthias mag Filme genauso sehr wie Serien und wäre gerne bei der ersten Mondlandung dabei gewesen. Ansonsten ist er regelmäßig Lost In Translation, was neben The Empire Strikes Back auch einer seiner Lieblingsfilme ist. Laut Werner Herzog schaut er zu viel ins Internet. Das ist sein Problem.
Matthias

Letzte Artikel von Matthias (Alle anzeigen)



YOU MAY LIKE