Handgemachte Action im B-Roll zu Mad Max: Fury Road

Handgemachte Action im B-Roll zu Mad Max: Fury Road

Obwohl ich es eigentlich zu vermeiden versuche, neue Trailer zu Mad Max: Fury Raod zu schauen, ist es in Anbetrach der Promotion-Offensive von Warner Bros. momentan geradezu unmöglich. Sei es im Kino oder schlicht auf YouTube: Überall blitzt er auf, dieser orange-braune Sand, der regelrecht zu glühen scheint. Und inmitten dieser surrealistischen Landschaft findet eine Vehikel-Schlacht sondergleichen statt. Doch was ist davon überhaupt echt? Immerhin befinden wir uns im Jahr 2015, in der handgemachte Action eine Erinnerung an eine längst vergangene Zeit ist. Blöd nur, dass Regisseur George Miller genau aus dieser Zeit stammt und nicht zuletzt sogar der Mann ist, der seinen eigenen Wohnwagen für eine furiose Action-Szene zerlegt hat. Und wenn der folgende Blick hinter die Kulissen von Mad Max: Fury Road eines beweist, dann, dass George Miller auch noch über drei Dekaden nach Mad Max dazu bereit wäre, seinen Wohnwagen erneut zu zerlegen, würde er noch existieren.

Anbei noch ein weiteres Featurette mit George Miller, das von Warner Bros. veröffentlicht wurde und nicht weniger spektakulär als einer der Trailer ist.

Mad Max: Fury Road © Warner Bros.

Matthias

Matthias

Matthias mag Filme genauso sehr wie Serien und wäre gerne bei der ersten Mondlandung dabei gewesen. Ansonsten ist er regelmäßig Lost In Translation, was neben The Empire Strikes Back auch einer seiner Lieblingsfilme ist. Laut Werner Herzog schaut er zu viel ins Internet. Das ist sein Problem.
Matthias

Letzte Artikel von Matthias (Alle anzeigen)



YOU MAY LIKE