Musik & Film #13: Way Down In The Hole

Musik & Film #13: Way Down In The Hole - The Wire

Zum ersten Mal widme ich einen Eintrag in dieser Kategorie einer Serie – genauer gesagt einem Intro zur entsprechenden Form des seriellen Erzählens in bewegten Bildern. Bei HBOs qualitativ extrem hochwertigem Flaggschiff The Wire übernimmt Tom WaitsWay Down in the Hole – 1987 mit der Veröffentlichung des Albums Franks Wild Years erschienen – diesen Part. Dabei gestaltet sich die Wiedergabe des Songs jedoch ganz unkonventionell: In jeder der fünf Staffeln leitet eine andere Interpretation die einzelnen Episoden ein. Während in der ersten Runde die Gospel-/Soulformation The Blind Boys of Alabama die Gestaltung übernommen hat, ertönen später die Stimmen von Neville Brothers (Staffel 3), Steve Earle (Staffel 5) und Tom Waits höchstpersönlich (Staffel 2). Für die Version der vierten Staffel waren fünf Jugendliche aus Baltimore (Ivan Ashford, Cameron Brown, Markel Steele, Avery Bargasse und Tariq Al-Sabir) verantwortlich.

The Wire © HBO

Matthias

Matthias

Matthias mag Filme genauso sehr wie Serien und wäre gerne bei der ersten Mondlandung dabei gewesen. Ansonsten ist er regelmäßig Lost In Translation, was neben The Empire Strikes Back auch einer seiner Lieblingsfilme ist. Laut Werner Herzog schaut er zu viel ins Internet. Das ist sein Problem.
Matthias


YOU MAY LIKE