Musik & Film #75: Violenza Inattesa

Musik & Film #75: Violenza Inattesa - Death Proof

Quentin Tarantino und die Musik? Das ist längst kein Geheimnis mehr und trotzdem bin ich immer wieder hin und weg, wenn ich einen seiner Filme gesehen habe. Nicht zuletzt ist seine wundervolle Verwendung von Source Music zu einen gewissen Teil Schuld daran, dass ich hier soviel über Musik & Film schreibe. Als ich gestern nach einer gefühlten Ewigkeit einmal wieder Death Proof geschaut habe, ist mir vor allem eine Szene in Erinnerung geblieben, die ich vorher nie so wahrgenommen habe: Vier Mädchen, sprich die Protagonisten der zweiten Filmhälfte, kommen vom Flughafen und Kurt Russell fotografiert seine nächsten Opfer. Gespielt wird Violenza Inattesa von Ennio Morricone und auf einmal verwandelt sich Death Proof in ein (Kino-)Märchen, wie es nur Quentin Tarantino auf die große Leinwand bannen kann.

Death Proof © Senator

Matthias

Matthias

Matthias mag Filme genauso sehr wie Serien und wäre gerne bei der ersten Mondlandung dabei gewesen. Ansonsten ist er regelmäßig Lost In Translation, was neben The Empire Strikes Back auch einer seiner Lieblingsfilme ist. Laut Werner Herzog schaut er zu viel ins Internet. Das ist sein Problem.
Matthias

Letzte Artikel von Matthias (Alle anzeigen)



YOU MAY LIKE