Musik & Film #76: Get Down Saturday Night

Musik & Film #76: Get Down Saturday Night

Schon ab der ersten Minuten baut Alex Garland in seinem Regiedebüt Ex Machina eine unheimliche sowie bedrohliche Atmosphäre auf. Eigentlich sieht das alles ganz idyllisch aus, dennoch schlummert hinter der paradiesischen Natur etwas Unheilvolles, etwas Böses. Caleb (Domhnall Gleeson) soll eigentlich nur für Nathan (Oscar Isaac) herausfinden, ob die K.I. Ava (Alicia Vikander) tatsächlich ein eigenes Bewusstsein besitzt. Doch dann fängt der bestimmende Wissenschaftler im trunkenen Zustand an zu tanzen und legt zu Oliver Cheathams Get Down Saturday Night gemeinsam mit seiner künstlichen Haussklavin Kyoko (Sonoya Mizuno) eine Choreo an den Start, die sich sehen lassen kann. Lange Zeit war ich mir überhaupt nicht sicher, was ich von dieser Szene halten soll. Mittlerweile habe ich mich darauf geeinigt, dass es zumindest die unangenehmste Tanzszene seit Tobey Maguires Ausraster in Spier-Man 3 ist.

Ex Machina © Universal Pictures

Matthias

Matthias

Matthias mag Filme genauso sehr wie Serien und wäre gerne bei der ersten Mondlandung dabei gewesen. Ansonsten ist er regelmäßig Lost In Translation, was neben The Empire Strikes Back auch einer seiner Lieblingsfilme ist. Laut Werner Herzog schaut er zu viel ins Internet. Das ist sein Problem.
Matthias

Letzte Artikel von Matthias (Alle anzeigen)



YOU MAY LIKE