No Tomorrow – Season 1, Episode 1 – Recap

No Tomorrow - Season 1, Episode 1 - Recap

Nachdem NBC, ABC, CBS und FOX bereits ein Gros ihrer neuen Herbst-Serien an den Start gebracht haben, zieht nun The CW nach und präsentiert mit No Tomorrow eine aufgedrehte Weltuntergangs-Serie, die ich zwar nicht uneingeschränkt empfehlen kann, irgendwie aber ganz nett fand. Mehr Worte in meinem Pilot-Check auf moviepilot: No Tomorrow – Pilot-Check zur gutgelaunten Weltuntergangs-Serie auf The CW

[…] Irgendwann eskaliert die Situation und Evie hat die Schnauze voll. Ein schicksalhafter Unfall sorgt für ein gewaltiges Ungleichgewicht und rettet ihr trotzdem das Leben. Es sind die sympathischen Gegensätze und Widersprüche, die No Tomorrow so reizvoll machen, vorausgesetzt ihr seid bereit, euch auf diese mitunter überdrehte Geschichte einzulassen. Corinne Brinkerhoffs Schöpfung versteht sich perfekt in der Tradition etablierter The CW-Serien wie Jane the Virgin und Crazy Ex-Girlfriend und integriert dementsprechend viele Eigenheiten, die sicherlich nichts für Zyniker sind und im schlimmsten Fall in einer belangloses Aneinanderreihen von kleinen Pre-Apokalypse-Abenteuern enden können. Von Klischees ist die Pilot-Episode ebenfalls nicht frei. Gerade Jane the Virgin, die wie No Tomorrow auf einer brasilianischen Serie basiert, hat im Lauf ihrer bisherigen zwei Staffeln jedoch immer wieder bewiesen, dass eine clevere Erzählperspektive selbst die mühseligen Mechanismen einer Telenovela geschickt entkräften kann.

Ein Schritt in diese Richtung ist auch bei No Tomorrow zu erkennen. Es dauert nicht lange, bis sich Evie ihrer vermeintlichen Hilflosigkeit entledigt und ihr Leben selbst in die Hand nimmt. Xavier mag ihr zwar die Tür gezeigt haben, doch er kann sie nicht mit sich hindurchzerren. „I’m the one who decides how I live my life, not you“, schleudert Evie ihrem Gegenüber ins Gesicht, nachdem sie es endlich geschafft hat, den Menschen um sich herum die Wahrheit hinsichtlich ihre Gefühle und Gedanken zu sagen. Selbst wenn das Endergebnis ihres Sinneswandel früher oder später auf den gleichen Nenner wie Xaviers Lebensphilosophie gelangt, folgt Evie nicht blind seiner meist komplett unüberlegten Anleitung, sondern trifft selbst die Entscheidung. Ab jetzt stehen No Tomorrow wie der Protagonistin alle Türen offen. „What’s next?“, fragt Evie ganz berechtigt, denn auf der einen Seite fühlt sich diese Geschichte fast schon abgeschlossen an. Auf der anderen Seite verspricht der Cliffhanger jedoch, dass so schnell keine Ruhe vor dem Weltuntergang einkehren wird.

No Tomorrow © The CW

Matthias

Matthias

Matthias mag Filme genauso sehr wie Serien und wäre gerne bei der ersten Mondlandung dabei gewesen. Ansonsten ist er regelmäßig Lost In Translation, was neben The Empire Strikes Back auch einer seiner Lieblingsfilme ist. Laut Werner Herzog schaut er zu viel ins Internet. Das ist sein Problem.
Matthias


YOU MAY LIKE