Podcast #1 – Jenny & Matthias reden über Star Trek Into Darkness

Star Trek Into Darkness von J.J. Abrams

Da die Mittagspausen zu kurz sind und außerdem im gegebenen Zeitraum auch noch irgendetwas gegessen werden muss, haben Jenny von The Gaffer und ich uns in einem Podcast zusammengesetzt, um über die elementaren Dinge des Lebens zu reden. Dabei verspührten wir überraschend viel Gesprächsbedarf in puncto Star Trek Into Darkness – aber auch abseits des Abramsverse gab es diverse Gegebenheiten der Film- und Serienlandschaft zu diskutieren (respektive quatschen).

Vor Spoilern zum neuen Star Trek-Abenteuer wird ausdrücklich gewarnt.

Show Notes:

00:00:00 – Drei Titelvorschläge und zwei News

00:16:02 – Spoiler-lastige Diskussion über Star Trek Into Darkness

01:22:50 – Das Serien-Ereignis des Jahrhunderts

01:30:00 – Game of Thrones

01:43:56 – Seh-Hinweise (Before Midnight – Passion – Thief)

[Das Einbetten geht immer noch nicht. Warum auch immer. Dafür gibt es hier den direkten Link zur mp3]

Hier noch ein paar Worte:

Lens Flare-Madness im Staccato-Tempo, ein Schnittfeuerwerk der Unübersichtlichkeit und die Kamera rast durch den Hyperaum als tobt die letzte Schlacht zwischen Klingonen und Menschen. Star Trek Into Darkness wagt sich in die unendlichen Weiten des Weltraums sowie die hintersten Winkel und Ecken der Galaxie – ohne jedoch irgendetwas zu entdecken. Obwohl das Abramverse geradezu minütlich expandiert und sein Namensgeber im Rausch der kurzweiligen – aber ebenso schnelllebigen – Oberflächengestaltung jeden halbwegs erwähnenswerten Baustein aus dem bisher bestehenden Mikrokosmos aufgreift, als hätte er einen Star Trek-Fundus aufzuräumen, fehlt jegliche Ambition, die gegebenen Möglichkeiten auszubauen, zu erweitern oder gar konsequent zu Ende zu denken. Das unentdeckte Land des Franchise-Reboots mündet irgendwo im explodierenden Wahn eines Sequels, über das J.J. Abrams sensationell die Kontrolle verliert. Das ist faszinierend und unwiderstehlich zugleich.

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=Tq6NTJs0byM]

Von Matthias Hopf

Bild- und Videoquelle: Star Trek Into Darkness © Paramount Pictures
Matthias

Matthias

Matthias mag Filme genauso sehr wie Serien und wäre gerne bei der ersten Mondlandung dabei gewesen. Ansonsten ist er regelmäßig Lost In Translation, was neben The Empire Strikes Back auch einer seiner Lieblingsfilme ist. Laut Werner Herzog schaut er zu viel ins Internet. Das ist sein Problem.
Matthias


YOU MAY LIKE