The Walking Dead – Season 6, Episode 12 – Recap

The Walking Dead - Season 6, Episode 12 - Recap

Die zweite Hälfte der sechsten Staffel von The Walking Dead rudert nicht zurück. Ganz im Gegenteil: Not Tomorrow Yet wagt sich in dermaßen düstere Gefilde, das es langsam fraglich ist, wie die Serie sich überhaupt in puncto Abgrund überhaupt noch steigern will. Ich für meinen Teil hätte wirklich nichts dagegen, wenn die siebte Staffel die letzte wird – die kommenden 20 Episoden könnten etwas Unglaubliches werden. Ansonsten habe ich leider ein bisschen Angst, dass irgendwann wieder die Ebbe einsetzt. Auf moviepilot: The Walking Dead – Wir schauen Staffel 6, Episode 12

[…] Lediglich ein paar Polaroidbilder an der Wand einer Schlafkammer vergewissern uns, dass es sich bei dem Schlafenden auch wirklich um jene sadistischen Monster handelt, die aus Spaß an der Freude die zermatschten Körper ihrer Opfer fotografieren und die Abzüge danach bei sich zu Hause aufhängen. Die letzte Rückversicherung also, bevor einer nach dem anderen abgemurkst wird. Dennoch markiert die Episode jenen Punkt, an dem Rick eine der letzten Grenzen überschreitet, vor deren Überquerung er sich lange Zeit gefürchtet hat. Ist das die schöne, neue Welt, von der er zuletzt noch gegenüber Carl (Chandler Riggs) gesprochen hat? Die nächste Welt, die er unbedingt seinem Sohn zeigen wollte? Wo Robert Kirkman vor Jahren im Vorwort zum ersten The Walking Dead-Issue schrieb, er wolle zeigten, wie sehr und in was sich der Mensch im Angesicht der Zombie-Apokalypse verwandeln kann, löst die Serie mit Not Tomorrow Yet dieses Versprechen auf äußerst unangenehme Art und Weise ein.

„Why are you still wearing that?“, fragt Rick Gabriel (Seth Gilliam), der weiterhin die Robe eines Geistlichen trägt, obwohl er mittlerweile ebenso beherzt zur Waffe greift, wenn es darum geht, einem Beißer den Garaus zu berieten. In dieser Episode tötet Gabriel sogar einen lebendigen Menschen – und keinesfalls aus Gnade. Trotzdem gestaltet sich seine Antwort wie folgt: „It’s still who I was.“ Und die entscheidende Frage, die sich aus diesem unscheinbaren Gespräch ergibt, ist keine andere als: Weiß Rick überhaupt noch, wer er vorher war? Weiß Rick, dass er einst ein Sheriff war, der selbst zu Beginn der Zombie-Apokalypse bestimmte Ideale vertreten und verfolgt hat. Und weiß Rick, dass sich dieser Sheriff in den vergangenen Wochen in einen Killer verwandelt hat? The Walking Dead bewegt sich folglich auf extrem ambivalenten Terrain – aber gerade deswegen ist die Serie momentan so gut wie nie. […]

Was bisher geschah:

The Walking Dead – Season 6, Episode 1: First Time Again
The Walking Dead – Season 6, Episode 2: JSS
The Walking Dead – Season 6, Episode 3: Thank You
The Walking Dead – Season 6, Episode 4: Here’s Not Here
The Walking Dead – Season 6, Episode 5: Now
The Walking Dead – Season 6, Episode 6: Alway Accountable
The Walking Dead – Season 6, Episode 7: Heads Up
The Walking Dead – Season 6, Episode 8: Start to Finish
The Walking Dead – Season 6, Episode 9: No Way Out
The Walking Dead – Season 6, Episode 10: The Next World
The Walking Dead – Season 6, Episode 11: Knots Untie

The Walking Dead © AMC

Matthias

Matthias

Matthias mag Filme genauso sehr wie Serien und wäre gerne bei der ersten Mondlandung dabei gewesen. Ansonsten ist er regelmäßig Lost In Translation, was neben The Empire Strikes Back auch einer seiner Lieblingsfilme ist. Laut Werner Herzog schaut er zu viel ins Internet. Das ist sein Problem.
Matthias


YOU MAY LIKE