The Walking Dead – Season 7, Episode 4 – Recap

The Walking Dead - Season 7, Episode 4 - Recap

Service, die vierte Episode der siebten Staffel von The Walking Dead, ist eine volle Stunde Leiden und Demütigung. Es ist regelrecht unerträglich, aber dafür mindestens genauso effektiv. Und dann strahlt AMC dieses Kapitel ausgerechnet in der Woche nach der US-Wahl aus. Yay, wer hat noch Hoffnung? Auf moviepilot: The Walking Dead – Staffel 7, Episode 4 im Recap

[…] Es stellt sich durchaus die Frage, warum ihm überhaupt jemand folgt, warum ihm überhaupt jemand treu zur Seite steht. Ständig schwadroniert Negan pseudo-moralisches Gebrabbel vor sich hin und liefert eine abstoßende Show ab, die sich alleine darum dreht, andere zu erniedrigen. Schlussendlich hat er es mit dieser Methode aber geschafft, selbst Rick zu brechen. Der verbringt nämlich einen Großteil der Laufzeit von Service im Schatten des Demagogen und hat Angst. Ja, Rick hat eine furchtbare Angst, dass noch etwas viel Schlimmeres passieren wird. Obwohl The Walking Dead in den vergangenen Wochen immer wieder eine gewisse Stunde Null kolportierte, weiß Rick genau, wie viele Menschen noch sterben können, und setzt alles daran, um nicht einmal in die Nähe jener Scheune zu gelangen, in der sich das Stroh im Fall einer etwaigen Eskalation entzünden könnte. Rick rudert komplett zurück: „I’m not in charge anymore. Negan is.“

Diese Aussage stößt jedoch nicht nur auf Gegenliebe, wenn hier überhaupt noch von irgendeiner Form menschlichen Empfindens die Rede sein kann. Spencer sieht die Zeit gekommen, um die Stimmung gegen Rick wieder etwas anzuheizen, nachdem sich zuletzt Alexandria hinsichtlich seiner Eigenschaft als Anführer einig war. „This is our life now. This is where Rick got us. Maybe if Rick thought it through, it would’ve been different.“ Große Worte von einem Mann, der, wie bereits erwähnt, in jener schicksalhaften Nacht im Wald nicht zugegen war. Rick muss weiterhin einstecken. Doch wie viel kann er noch verlangen und opfern, von sich selbst und den Menschen in seiner Umgebung? Service hinterlässt ein vernichtendes Gefühl. Eine abschließende Szene zwischen ihm und Michonne, in der zum ersten Mal seit einer sehr langen Zeit Shanes Namen fällt, lässt dennoch hoffen. Die Frage ist nur, ob diese Hoffnung akzeptiert werden kann. „This is not our life.“

Was bisher geschah:

The Walking Dead – Season 7, Episode 1: The Day Will Come When You Won’t Be
The Walking Dead – Season 7, Episode 2: The Well
The Walking Dead – Season 7, Episode 3: The Cell

The Walking Dead © AMC

Matthias

Matthias

Matthias mag Filme genauso sehr wie Serien und wäre gerne bei der ersten Mondlandung dabei gewesen. Ansonsten ist er regelmäßig Lost In Translation, was neben The Empire Strikes Back auch einer seiner Lieblingsfilme ist. Laut Werner Herzog schaut er zu viel ins Internet. Das ist sein Problem.
Matthias

Letzte Artikel von Matthias (Alle anzeigen)



YOU MAY LIKE