Timeless – Season 1, Episode 1 – Recap

Timeless - Season 1, Episode 1 - Recap

NBC beweist in der Herbst-Saison ein glückliches Händchen mit durchgeknallten Serien. Nach der Comedy The Good Place folgt nun das Drama Timeless, eine Zeitreise-Serie, die gleichermaßen bekloppt wie liebenswert ist. Ich bin mir nicht sicher, ob das Format über mehrere Wochen hinweg etwas taugt. Der Pilot hat zumindest nicht wehgetan und ein Augenblick mindestens für Gänsehaut gesorgt. Auf moviepilot: Timeless – Die turbulente Zeitreise-Serie im Pilot-Check

[…] Timeless will keine Pausen einlegen und rast förmlich durch seinen Plot. Daraus resultiert eine Menge Kurzweil, gleichzeitig bleibt viel Potential auf der Strecke, denn für die Erkundung der Vergangenheit bleibt nur wenig Zeit. Lucy kann ihren Augen kaum trauen, als sie aus der Zeitmaschine steigt und ein Amerika anno dazumal entdeckt, wie sie es sich nie hätte träumen lassen. Für uns Zuschauer bleibt dieses Ereignis allerdings nur bedingt nachvollziehbar. 45 Minuten reichen nicht aus, um den historischen Schauplatz zufriedenstellend auszukosten. Darüber hinaus wurde schon zuvor in der Pilot-Episode die praktische Regel etabliert, dass sich die Figuren in der Vergangenheit nie selbst über den Weg laufen dürfen. Folglich können wir davon ausgehen, dass Timeless in den nächsten Wochen stets ein neues Geschichtskapitel aufschlagen wird, ohne sich je ausführlich in einer Zeit auszubreiten, wie zuletzt etwa bei der Stephen King-Adaption 11.22.63 – Der Anschlag der Fall war.

Ob sich dennoch ein Blick in die Zeitreise-Serie aus dem Hause NBC lohnt? Durchaus, denn Timeless gehört zu dieser Art unberechenbarer Serien, die im Rahmen von einer Episode alles erreichen und auf den Kopf stellen können – egal, wie dürftig das CGI mit den Ideen mithalten kann. Alleine der Auftakt wirft dermaßen munter mit Twists um sich und deutet einen gestört komplexen Handlungsbogen an, sodass sich die Frage stellt, ob es überhaupt erstrebenswert ist, das Gezeigte anhand vernünftige Parameter zu überprüfen, will man nicht sofort vom wackeligen Grundgerüst enttäuscht werden. Solange Eric Kripke und Shawn Ryan jedoch ihren roten Faden im Auge behalten, können sich Zukunft, Vergangenheit und Gegenwart so viel beeinflussen wie sie wollen: Timeless besitzt ein dynamisches wie sympathisches Helden-Trio, das selbst die Explosion der Hindenburg verhindern kann, nur um den Zeppelin im Anschluss trotzdem noch in die Luft zu jagen. Gar nicht auszudenken, wohin es Lucy, Wyatt und Rufus als nächstes verschlägt.

Timeless © NBC

Matthias

Matthias

Matthias mag Filme genauso sehr wie Serien und wäre gerne bei der ersten Mondlandung dabei gewesen. Ansonsten ist er regelmäßig Lost In Translation, was neben The Empire Strikes Back auch einer seiner Lieblingsfilme ist. Laut Werner Herzog schaut er zu viel ins Internet. Das ist sein Problem.
Matthias


YOU MAY LIKE