Across the Stars: John Williams taucht mit Anne-Sophie Mutter in die Welten von Star Wars und Harry Potter ein

Star Wars: Attack of the Clones

Als Geigerin hat Anne-Sophie Mutter nicht nur unter Herbert von Karajan die Berliner Philharmonie erobert, sondern war im Lauf ihrer Karriere auch auf zahlreichen Bühnen der Welt zu Gast. Nun hat sie sich mit Komponist John Williams zusammengeschlossen, um einige seiner berühmtesten Melodien neu zu interpretieren. Herausgekommen ist dabei ein Album mit dem Titel Across the Stars, angelehnt an das gleichnamige träumerische Liebesthema aus Star Wars: Episode II – Attack of the Clones.

Aufgenommen wurde das Album Anfang des Jahres im traditionsreichem Aufnahmestudio Sony Pictures Scoring Stage. John Williams trommelte ein 70-köpfiges Orchester zusammen, das – angeführt von Anne-Sophie Mutter – neue Arrangements seiner Werke spielte. Der Fokus liegt selbstredend auf der Geige, was den vertrauten Themen einen neuen Klang verleiht. Gerade bei einem ikonischen Stück wie Hedwig’s Theme sorgt die prominenten Geige für eine ungewohnte Dynamik – nachfolgend könnt ihr mal reinhören.

Abseits der musikalischen Harry Potter-Welt erklingt sehr viel Star Wars in Across the Stars. Abseits des eingangs erwähnten Themas, zu dem sich Anakin und Padmé verlieben, setzt sich die Auswahl aus den Melodien zusammen, die Rey, Yoda sowie Luke und Leia in der Sternansage begleiten. Auch schön: In Across the Stars findet sich ebenfalls The Duel aus The Adventures of Tintin wieder – einem jener tollen Steven Spielberg-Filme jüngerer Vergangenheit, die gerne übersehen werden. Gerade hier haucht John Williams‘ Musik den animierten Bildern Leben und Bewegung ein.

Across the Stars erscheint am 30. August 2019 beim Label Deutsche Grammophon.

Star Wars: Episode II – Attack of the Clones © 20th Century Fox