Tron: Legacy – Kritik

Tron: Legacy

Eben noch stolperte Sam Flynn (Garrett Hedlund) durch die nächtlichen Straßen der echten Welt, da findet er sich plötzlich in einer Zeitkapsel wieder. Die alte Spielhalle seines Vaters, Kevin Flynn (Jeff Bridges), erzählt von Arcade-Automaten und der Musik der 1980er Jahre. Was als nostalgischer Streifzug durch die vergessenen Relikte der Vergangenheit beginnt, entpuppt sich als […]

The Invisible Man – Kritik

The Invisible Man

Dem Dark Universe war kein Erfolg gegönnt. Wie die Superhelden im Marvel Cinematic Universe sollten die ikonischen Universal-Monster auf der großen Leinwand zusammentreffen. Bereits der Startschuss, eine Neuauflage von The Mummy, konnte die Erwartungen an den Kinokassen nicht erfüllen – und das, obwohl mit Tom Cruise einer der wenigen Schauspieler gecastet wurde, der auch ohne […]

Monos – Kritik

Monos

Ein ungeheuerlicher Nebel liegt über dem kolumbianischen Dschungel, während Mica Levis einnehmende Filmmusik uns Zuschauer in Trance versetzt. Noch ahnen wir nicht, welche Geschichte Alejandro Landes in seinem Kriegsfilm Monos erzählen will, der acht Teenager in den Vordergrund rückt. Sie alle tragen Codenamen und hören auf den Befehl einer nicht näher definierten Organisation. Zusammengerafft auf einem […]

Anne at 13,000 ft – Kritik

Anne at 13,000 ft

Über den Wolken ist Anne (Deragh Campbell) komplett bei sich. Lange hat sie trainiert für diesen Augenblick. Jeder noch so kleine Fehler kann verheerende Konsequenzen nach sich ziehen, doch Anne atmet genauso entspannt und kontrolliert ein, wie sie es im Training gelernt hat. Und dann befindet sie sich im freien Fall. Regisseur Kazik Radwanski interessiert […]

The Assistant – Kritik

The Assistant

Nach Bombshell folgt mit The Assistant der nächste aufwühlende MeToo-Film. Zwar könnten beide Werke kaum unterschiedlicher sein. Dennoch ergänzen sie sich großartig. Auf das aufwirbelnde Element von Bombshell, das den Niedergang von Fox News-Chef Roger Ailes begleitete, gegen den 2016 Vorwürfe der sexuellen Belästigung erhoben wurden, trifft nun eine stille, aber nicht weniger erschütternde Beobachtung des Arbeitsalltags einer […]

A Beautiful Day in the Neighborhood – Kritik

A Beautiful Day in the Neighborhood

Lloyd Vogel (Matthew Rhys) eilt ein gewisser Ruf voraus: Wenngleich er für seinen investigativen Journalismus geschätzt wird, findet sich am Ende seiner Reportagen meist ein niederschmetterndes Fazit. Hat Lloyd sich erst einmal in ein Thema eingelesen, ruht er nicht, ehe sämtliche Perspektiven erkundet und ausgeleuchtet sind. Das gilt insbesondere für die unangenehmen Seiten, die er […]

Emma. – Kritik

Emma

Mit bestimmenden Blick bewegt sich Emma (Anya Taylor-Joy) durch die Gänge eines Gewächshauses und wählt die Blumen aus, die von einer Bediensteten für einen Strauß abgeschnitten werden. Trotz aller bewundernswerter Eleganz, die sowohl von den Blumen als auch Emmas Bewegungen ausgeht, könnte der Einstieg in die Jane Austen-Verfilmung Emma. kaum kühler ausfallen. Bewusst spielt Regisseurin […]

Undine – Kritik

Undine

Nach der herausragenden Anna Seghers-Verfilmung Transit hat sich Regisseur Christian Petzold erneut mit Paul Beer und Franz Rogowski zusammengeschlossen, um eine Geschichte auf die große Leinwand zu bringen, die zwischen dem Modernen und dem Vergangenen schwankt. An die Stelle von Marseille tritt in Undine ein sich stets veränderndes Berlin, mal mit dem Blick nach vorne […]

Never Rarely Sometimes Always – Kritik

Never Rarely Sometimes Always

Verloren im ländlichen Pennsylvania lebt Autumn (Sidney Flanigan) das spektakulär unspektakuläre Leben einer 17-Jährigen, die nie im Zentrum von irgendetwas steht – außer dann, wenn sich ihre Mitschüler*innen über sie lustig machen. Dann befindet sie sich plötzlich auf einer Bühne im Rampenlicht und gibt einen weitaus persönlicheren Einblick in ihre Gefühlswelt, als den meisten Anwesenden […]