The Mortal Storm – Kritik

The Mortal Storm

Eine dicke Schneedecke liegt über dem Süddeutschland des Jahres 1933, während uns die Kamera in die verschlafenen Straßen einer Universitätsstadt entführt. Trotz der eisigen Kälte sorgen die Aufnahmen für ein Gefühl von Geborgenheit: Hier wirkt alles behütet, verträumt und friedlich. Auch eine gewisse Unschuld strahlt diese märchenhafte Kulisse aus, besonders dann, wenn wir Professor Viktor […]

The Old Man & the Gun – Kritik

The Old Man & the Gun

Ein Gauner und ein Gentleman: In The Old Man & the Gun, dem neuen Film von Regisseur und Drehbuchautor David Lowery, ist Robert Redford beides. Mit einer unglaublichen Ruhe marschiert er in eine Bank und wenige Minuten später mit einem Koffer voller Geld wieder heraus. Von Blaulichtern, Pistolenschüssen und panischen Schreien ist derweil keine Spur […]

Prélude – Kritik

Prélude

Erschlagend sind die dunklen Räume des Musikkonservatorium, das David Berger (Louis Hofmann) besucht. Er ist ein junger Pianist, der vom Ehrgeiz getrieben wird. Eines Tages will er die größten Konzertsäle der Welt mit seinem Können verzaubern. Noch steht er aber am Anfang seiner Karriere, obgleich der Plan für die Zukunft längst sorgfältig ausgearbeitet zu sein […]

The Farewell – Kritik

The Farewell

Eine (inszenierte) Hochzeit und (präventive) Beerdigung: Die zwei Feiern in The Farewell könnten kaum gegensätzlicher sein – und trotzdem finden sie (heimlich) im gleichen Augenblick statt, wenn Billi (Awkwafina) nach langer Zeit zum ersten Mal in ihre Heimat, China, zurückkehrt. Eigentlich lebt sie in New York, doch die Kunde von der Krebserkrankung ihrer Großmutter, Nai […]

Die Einzelteile der Liebe – Kritik

Die Einzelteile der Liebe

„Ich hasse dich“, lauten die ersten Worte, die durch Die Einzelteile der Liebe schallen. Ungefiltert sprudeln die Emotionen aus einer jungen Frau heraus, während ihr Mann den eigenen Sohn entführt. Jetzt gibt es kein Halten mehr. Trotzdem sind es danach ruhige und kontrollierte Bilder, die den ersten abendfüllenden Spielfilm von Regisseurin und Drehbuchautorin Miriam Bliese […]

Crawl – Kritik

Crawl

Mit entschlossenen Zügen bewegt sich Haley (Kaya Scodelario) durch das Wasser. Ihr Körper ist angespannt – höchste Konzentration. Sobald sie sich vom Beckenrand in das Wasser stößt, gilt ihre gesamte Aufmerksamkeit nur einer Sache: dem Wettkampf. Trotz aller Anstrengung soll sie das Becken nicht als Gewinnerin verlassen. Stattdessen breitet sich eine große Leere aus, die […]

Her Smell – Kritik

Her Smell

Dumpf im Hintergrund ist es zu vernehmen, ein unermüdliches Rauschen, das mitunter einem Störgeräusch gleicht. Anfangs wirkt es wie eine hinter dicken Mauern abgeschottete Menge, die dem nächsten Auftritt ihrer Lieblingsband entgegenfiebert. Begeisterte Jubelschreie der Fans vereinen sich mit undefinierbaren Gitarrenklängen. Doch selbst nachdem die Kamera den klaustrophobischen Gängen im Backstage-Bereich einer Konzerthalle entkommen ist, […]

Fisherman’s Friends – Kritik

Fisherman's Friends

In dem beschaulichen Port Isaac an der Küste Cornwalls haben sich zehn Männer zu einem Chor zusammengeschlossen und singen Shantys. Als die Fisherman’s Friends erwecken sie mit ihrem Gesang vergessene Geschichten zum Leben – doch außerhalb ihres Fischerdorfes kennt sie kein Mensch. Und das ist auch nicht schlimm. Als der ehrgeizige Musikmanager Danny (Daniel Mays) […]

Fast & Furious Presents: Hobbs & Shaw – Kritik

Hobbs and Shaw

Das Fast & Furious-Franchise hat eine bemerkenswerte Entwicklung hinter sich. 2001 als geradliniger Actionfilm gestartet avancierten die späteren Fortsetzungen zu gigantischen Event-Blockbustern, die nicht nur mit jeder Menge Star-Power lockten, sondern ebenfalls in puncto Stunts und Action zu entzücken wussten. Vor allem die herzhafte Übertreibung entpuppte sich als Schlüssel zum Erfolg, vom Narrativ rund um […]

Midsommar – Kritik

Midsommar

Die ersten Bilder in Midsommar könnten kaum niederschmetternder sein, wenn die Studentin Dani (Florence Pugh) aufgrund eines traumatischen Ereignisses ihre gesamte Familie verliert. Innerhalb weniger Minuten schafft Regisseur und Drehbuchautor Ari Aster ein Gefühl absoluter Hoffnungslosigkeit. Selbst bei ihrem Freund, Christian (Jack Reynor), findet Dani keine Zuflucht, denn dieser ist mit seinem Kopf schon in […]