Erster Trailer zu The Irishman vereint Martin Scorsese wieder mit Robert De Niro, Al Pacino und Joe Pesci

The Irishman

Unglaublich, aber wahr: The Irishman von Martin Scorsese existiert wirklich und wird dieses Jahr auf dem New York Film Festival seine Premiere feiern. Jahrelang befand sich das Projekt in der Entwicklungshölle. Dank Netflix konnte es der Großmeister endlich umsetzen – und zwar mit Robert De Niro, Al Pacino und Joe Pesci in den Hauptrollen. Sogar ein limitierter Kinostart soll drin sein, was nicht bei jedem Netflix-Film selbstverständlich ist.

Die Vorfreude ist selbstredend sehr groß, wenngleich der erste Trailer zu The Irishman eher enttäuschend aussieht. Das liegt aber in erster Linie an der Montage, die sichtlich damit überfordert ist, den komplexen Ausgangsstoff (The Irishman basiert auf dem Roman I Heard You Paint Houses von Charles Brandt) innerhalb weniger Minuten möglichst verständlich aufzubereiten, während gleichzeitig ein paar Goodfellas-Vibes heraufbeschwört werden sollen.

[…] an epic saga of organized crime in post-war America told through the eyes of World War II veteran Frank Sheeran, a hustler and hitman who worked alongside some of the most notorious figures of the 20th Century. Spanning decades, the film chronicles one of the greatest unsolved mysteries in American history, the disappearance of legendary union boss Jimmy Hoffa, and offers a monumental journey through the hidden corridors of organized crime: its inner workings, rivalries and connections to mainstream politics.

The Irishman © Netflix