Star Wars: Episode IX schließt die Skywalker-Saga mit Mark Hamill und Carrie Fisher ab

Star Wars: Episode IX

Erst vor einer Woche beglückte Lucasfilm im Rahmen der San Diego Comic-Con alle Sternenkrieger rund um den Globus mit der Nachricht, dass Star Wars: The Clone Wars um eine siebte Staffel mit zwölf Episode verlängert wurde, da erreicht uns die nächste Neuigkeit aus der weit, weit entfernten Galaxis. Wie StarWars.com berichtet, werden in wenigen Tagen die Dreharbeiten zu Star Wars: Episode IX beginnen, konkret am 1. August 2018 – und im gleichen Atemzug wurde der Cast des finalen (!) Kapitels der Skywalker-Saga angekündigt.

Luke und Leia kehren in Star Wars: Episode IX zurück

Zurückkehren werden neben den neuen Helden der Sequel-Trilogie – namentlich Daisy Ridley, Adam Driver, John Boyega und Oscar Isaac – auch zahlreiche Nebendarsteller der vergangenen Episoden. Dazu gehören Lupita Nyong’o, Domhnall Gleeson, Kelly Marie Tran und Billie Lourd sowie Chewbacca-Darsteller Joonas Suotamo und Anthony Daniels, der sich erneut die Maske von C-3PO überstülpt und somit der einzige Schauspieler bleibt, der bisher in allen Star Wars-Filmen zu sehen war.

Die größte Überraschung allerdings folgt erst noch: Nicht nur soll Mark Hamill ein letztes Mal als Luke Skywalker – vermutlich als Macht-Geist – auf der großen Leinwand zu sehen sein. Auch Carrie Fishers Leia Organa darf im großen Finale nicht fehlen, weswegen sich das Team rund um J.J. Abrams dazu entschieden hat, nicht verwendete Aufnahmen von Star Wars: The Force Awakens zu verwenden. In einem Statement erläutert der Regisseur, der gemeinsam mit Chris Terrio ebenfalls das Drehbuch schrieb, die Entscheidung wie folgt:

We desperately loved Carrie Fisher. Finding a truly satisfying conclusion to the Skywalker saga without her eluded us. We were never going to recast, or use a CG character. With the support and blessing from her daughter, Billie [Lourd], we have found a way to honor Carrie’s legacy and role as Leia in Episode IX by using unseen footage we shot together in Episode VII.

Naomi Ackie, Richard E. Grant und Keri Russell in Episode IX

Abseits davon hat Lucasfilm nach Wochen der Spekulation bestätigt, dass wir uns nun ganz offiziell auf die Rückkehr von Billy Dee Williams als Lando Calrissian in Star Wars: Episode IX freuen dürfen, während es ebenfalls drei neue Mitglieder in der Star Wars-Familie zu begrüßen gibt: Die aus Lady Macbeth bekannte Naomi Ackie gesellt sich zusammen mit Richard E. Grant und Keri Russell zum fantastischen Ensemble des Films. Letztgenannte hat mir J.J. Abrams bereits im Zuge von Alias und Mission: Impossible III zusammengearbeitet.

Hinter der Kamera hat J.J. Abrams derweil wieder sein Stammteam von Star Wars: The Force Awakens versammelt. Am Talent von Kameramann Dan Mindel dürften nach Episode VII keine Zweifel mehr bestehen, gleiches trifft auf die Cutter Maryann Brandon und Stefan Grube zu. Außerdem wird sich Maestro John Williams mit Episode IX aus dem Star Wars-Universum verabschieden, während in produzierender Funktion Kathleen Kennedy, Michelle Rejwan, Callum Greene, Jason McGatlin und J.J. Abrams tätig sind. Hiesiger Kinostart ist der 19. Dezember 2018.

Star Wars: Episode IX © Walt Disney Studios Motion Pictures

Matthias mag Filme und Serien. Ansonsten wäre er gerne bei der ersten Mondlandung dabei gewesen und schaut laut Werner Herzog zu viel ins Internet. Das ist sein Problem.