Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Das Film Feuilleton

Chi-Raq – Kritik

„Police sirens, everyday. People dyin‘, everyday. Mommas cryin‘, everyday. Fathers tryin’, everyday.“ Nick Cannons Stimme erhebt sich im Hintergrund, während das Bild im Prolog von Chi-Raq weiterhin von beängstigender Dunkelheit…

Carol – Kritik

Schönheit. Vollkommene Schönheit. Jeder einzelner Frame in Carol ist ein sorgfältiges Kunstwerk, voller Ehrfurcht vor dem Augenblick. Erhaben und elegant reiht Regisseur Todd Haynes 16mm-Aufnahmen aneinander, als wären sie nie…

Spotlight – Kritik

Es ist sehr schwer, über Missbrauch zu reden – völlig unabhängig davon, in welcher Form dieser stattgefunden hat. Die Gründe dafür können ganz unterschiedlicher Natur sein, besonders brenzlig wird es…

Brooklyn – Kritik

Natürlich gibt es sie, die großen, emotionalen, mitunter pathetischen Momente in Brooklyn. Etwa, wenn sich Protagonistin Eilis Lacey (Saoirse Ronan) von Irland auf den Weg in den titelgebenden Stadtteil von…

Steve Jobs – Kritik

Steve Jobs ist ein elektrisierender Film, ist ein pulsierender Film. Eine Tour de Force, die weder ihren Figuren noch den Zuschauern eine Pause gönnt und innerhalb der ersten drei Sekunden…

Bridge of Spies – Kritik

Berlin steht in weißen Lettern vor schwarzem Hintergrund auf der großen Leinwand geschrieben, als würde Steven Spielberg das Setting seines jüngsten Werks in aller Deutlichkeit etablieren wollen. Tatsächlich befindet sich…

Spectre – Kritik

Nur wenige Worte finden ihren Weg in Spectre, den mittlerweile vierten Ausflug von Daniel Craig als Agent im Geheimdienst ihrer Majestät. Dabei entpuppte sich gerade die letzte Mission, namentlich Skyfall,…