Vor der Morgenröte – Kritik

Vor der Morgenröte - Kritik

Irgendwann steht er einfach da, halb versteckt im Grün und liest eine Zeitung: Stefan Zweig, bravourös verkörpert von Josef Hader, versinkt in der Geschichte, die um ihn herum passiert. Dabei ist Geschichte das, was in Vor der Morgenröte nur ganz beiläufig und im Off stattfindet. Natürlich hängt der Schatten des Dritten Reichs wie eine düstere […]