The Neon Demon – Kritik

The Neon Demon - Kritik

Schönheit. Vermutlich gibt es keinen Begriff, der für The Neon Demon, Nicolas Winding Refns jüngstes Werk, von größerer Bedeutung ist. Geradezu jede Faser des Films dürstet nach der Entdeckung jener vollkommenen Form, die jeglichen Zweifel in ihrer schlichten Erhabenheit zerschellen lässt. Es ist folglich kein Wunder, dass immer wieder das Bild einfriert und die Zeit […]

The Hunger Games: Mockingjay – Part 2 – Kritik

The Hunger Games: Mockingjay - Part 2 - Kritik

„I’ve been watching you… and you watching me.“ Nicht zum ersten Mal gleitet President Snow (Donald Sutherland) ein Satz mit derartig bedrohlichem Unterton über die Lippen. Bereits im Rahmen seiner ersten Begegnung mit Katniss Everdeen (Jennifer Lawrence) hat er durchblicken lassen, dass ihm nichts im Staate Panem entgeht. Seine Augen und Ohren sind überall – […]

Inherent Vice – Kritik

Inherent Vice - Kritik

Shasta. Plötzlich steht sie da, mitten im Zimmer. Davor war es ein unbeständiges Bild im Morgengrauen, das Robert Elswits Kamera offenbarte. Zwei Häuser am Strand, der symmetrische Blick perfekt durch die Mitte, im Hintergrund das Meer, den Horizont erahnend. Ein recht neutraler Blickwinkel für eine verworrene Odyssee durch die Stadt der Engel und trotzdem etabliert […]

The Hunger Games: Mockingjay – Part 1 – Kritik

The Hunger Games: Mockingjay - Part 1 - Kritik

Ein Funken in der Nacht, der den Gedanken zur Revolution entfacht: Catching Fire fungierte nach The Hunger Games als konsequenter Ausbau des Exposition-Segments in minimal variierter Struktur. Erneut standen die Hungerspiele im Mittelpunkt der Geschehnisse. Ein Rangen, um dem vermeintlichen Credo „Panem et circenses“ Tribut zu zollen. Ein Töten, um die Veränderung des Status quos […]

The Hunger Games: Catching Fire – Kritik

The Hunger Games: Catching Fire - Kritik

Größer, schneller, lauter: Die einfache wie handelsübliche Gebrauchsformel für Sequels aller Couleur greift natürlich nirgends kräftiger zu als auf Blockbuster-Niveau. Das Geschehen, das zuvor die Leinwand in Beschlag nahm, muss mit exzessiver Gigantomanie stets übertroffen werden – eine Ambition, die ärgerlicherweise im Regelfall den fortgesetzten Handlungsakt im Beben monströser Effekt-Gewitter erstickt, wenn selbiger nicht sowieso […]