Wie Sias Wrapped Up zum Hoffnungsschimmer in der dunkelsten Stunde von Vox Lux wird

Vox Lux

Der Einstieg in Vox Lux könnte kaum niederschmetternder sein. Zuerst fallen Schüsse, dann breitet sich eine beklemmende Dunkelheit in den Bildern aus, die alles Leben verschluckt und nichts als betäubende Leere hinterlässt. Brady Corbets zweite Regiearbeit beschwört eine endzeitliche Stimmung, die von Scott Walkers bedrohlich brummendem Score nur untermauert wird. Und dennoch gibt es in […]

Vox Lux – Kritik

Vox Lux

Am Anfang ist da die Stimme von Willem Dafoe, seines Zeichens der Erzähler von Vox Lux. Warm und vertraut fühlt sie sich an – seine Worte könnten einen Ozean voller Träume füllen. Ausgerechnet dieser eine Traum, um den Brady Corbets zweite Regiearbeit kreist, offenbart sich allerdings als ein düsterer, ein angsteinflößender. Wo eben noch unschuldige […]

The Killing of a Sacred Deer – Kritik

The Killing of a Sacred Deer - Kritik

Aus Cannes kam dieses Jahr keine leichte Kost, sondern unangenehme Dramen wie etwa Michael Hanekes Happy End und Ruben Östlunds The Square. Während der österreichische Regisseur routiniert eine Familie durch den moralischen Fleischwolf drehte, legte sein schwedischer Kollege mit einer noch bissigeren Gesellschaftssatire nach. Vermutlich hatte aber keiner er beiden damit gerechnet, im gleichen Jahr […]