The Lion King – Kritik

The Lion King

Mit der Circle of Life-Sequenz fängt alles an: Prächtige Aufnahmen entführen in die afrikanische Savanne, während sich die Tiere des Geweihten Landes am Königsfelsen versammeln, um dem neugeborenen Sohn des Löwenkönigs zu huldigen. Eine eindrucksvolle Eröffnungssequenz, die sich ganz auf die Kraft ihrer Bilder verlässt und darüber hinaus von einer erhabenen Filmmusik zehrt, die dem […]

Long Shot – Kritik

Long Shot

Eigentlich dürfte Long Shot überhaupt nicht funktionieren, so wild werden hier verschiedene Dinge zusammengewürfelt, von denen für gewöhnlich keine Spur in einer Romcom zu entdecken ist. Während sich zwei Menschen ineinander verlieben, schleust das Drehbuch aus der Feder von Liz Hannah und Dan Sterling jede Menge politischen Subtext in die Geschichte. Internationale Krisen und eine […]

The Disaster Artist – Kritik

The Disaster Artist - Kritik

Das Kuriosum The Room ist durchaus faszinierend, als gleichsam ermüdend offenbart sich jedoch die repetitive Zelebration dieses bemerkenswert schlechten Films, der aufgrund seines Kultstatus erschreckend viel Aufmerksamkeit erhält. Gerne wird Regisseur, Drehbuchautor, Produzent und Hauptdarsteller Tommy Wiseau als missverstandenes Genie stilisiert, immerhin versteckt sich in seinem unbeholfenem Scheitern etwas Sympathisches – oder besser: etwas Bemitleidenswertes. […]

Steve Jobs – Kritik

Steve Jobs

Steve Jobs ist ein elektrisierender Film, ist ein pulsierender Film. Eine Tour de Force, die weder ihren Figuren noch den Zuschauern eine Pause gönnt und innerhalb der ersten drei Sekunden mit spielerischer Leichtigkeit auf 180 kommt. Danny Boyle denkt in den darauffolgenden Akten nicht einmal daran, die Geschwindigkeit zu verringern, wenngleich zwischen Momenten ekstatischer Intensität […]