Harry Potter and the Deathly Hallows – Part 2 – Kritik

Harry Potter and the Deathly Hallows - Part 2

Zwei Gräber stellen den Ausgangspunkt von Harry Potter and the Deathly Hallows – Part 2 dar. Im ersten liegt Dobby, ein freier Elf, der von seinen Freunden begraben wurde, ohne Magie, sondern mit Schweiß und Blut. Das zweite Grab beherbergt den einstigen Schulleiter von Hogwarts und wurde soeben von seinem größten Widersacher aufgebrochen: Lord Voldemort […]

Harry Potter and the Deathly Hallows – Part 1 – Kritik

Harry Potter and the Deathly Hallows

Das Apokalyptische deutete sich schon immer in den Harry Potter-Filmen an, insbesondere seit den schicksalhaften Ereignissen des vierten Schuljahrs. Die Rückkehr des Dunklen Lords markiert einen niederschmetternden, tragischen Wendepunkt der Reihe, genauso wie der Auftakt des in zwei Hälften geteilten Finales. Nach dem Tod von Dumbledore (Michael Gambon) wagt sich Harry Potter and the Deathly […]

Harry Potter and the Order of the Phoenix – Kritik

Harry Potter and the Order of the Phoenix

Die Rückkehr von Lord Voldemort (Ralph Fiennes) sorgte im Finale von Harry Potter and the Goblet of Fire für Angst und Schrecken. Ein unheilvolles Ereignis, das sich über Jahre hinweg angekündigt hat, ist mit unbarmherziger Konsequenz eingetreten. Ein Junge ist tot, vermeldete Professor Dumbledore (Michael Gambon) den versammelten Schülerinnen und Schülern der Hogwarts-Schule für Hexerei […]

Harry Potter and the Goblet of Fire – Kritik

Harry Potter and the Goblet of Fire

Harry Potter and the Goblet of Fire stürzt gleich in seinen ersten Sekunden in eine düstere Schlucht, aus der es kein Entkommen mehr gibt. John Williams‘ vertraute Leitmotive haben sich aus der magischen Welt des Jungen verabschiedet, der überlebte. Stattdessen peitschen nun die Streicher von Patrick Doyle die Kamera durch die Nacht, während sich im Hintergrund […]

Spectre – Kritik

Spectre

Nur wenige Worte finden ihren Weg in Spectre, den mittlerweile vierten Ausflug von Daniel Craig als Agent im Geheimdienst ihrer Majestät. Dabei entpuppte sich gerade die letzte Mission, namentlich Skyfall, als überraschend redselig. Doch davon ist nun lediglich eine Schachtel in Paketgröße übrig geblieben, lässt man die emotionalen Nachwirkungen des Vorgängers beiseite. Nachdem er es […]

The Grand Budapest Hotel – Kritik

The Grand Budapest Hotel

Es beginnt wie ein Märchen: Verspielt, einfallsreich und in seiner Liebe zum Detail unwiderstehlich. Als würde Wes Anderson die erste Seite eines Romans aus der Feder von Thomas Mann aufschlagen, blättert ein junges Mädchen im einleitenden Kapitel seiner Lektüre um. Auf jenen Seiten schildert der unbekannte Verfasser von einer Schreibblockade und wie ihm selbige auf […]